header_rabbet_9.png

logo esf 2020Das Eidgenössische Schützenfest Luzern 2020 findet zwischen dem Freitag, 11. Juni und dem Sonntag, 11. Juli 2021 definitiv statt. Dies hat das OK ESF Luzern 2020 zusammen mit dem Schweizer Schiesssportverband (SSV) und nach einer landesweiten Konsultation sämtlicher kantonalen Schützenorganisation beschlossen. Wegen der unsicheren Lage im Zeichen der Corona-Pandemie wird der nationale Wettbewerb erstmals in seiner jahrhundertelangen Geschichte dezentral durchgeführt.

Die rund 40'000 Frauen und Männer aus der ganzen Schweiz, welche sich mit Elan und grossen Erwartungen auf den nationalen Sportwettbewerb, der nur alle fünf Jahre ausgetragen wird, vorbereitet haben, können das Pflichtprogramm in ihren heimischen lokalen Schiessständen absolvieren. Gemäss den Bestimmungen des Bundesrates sind sportliche Aktivitäten in den halboffenen Schiessständen unten Einhaltung von Schutzmassnahmen möglich.

Das traditionelle ESF-Eröffnungsschiessen findet am Samstag, 5. Juni 2021 mit beschränkter Teilnehmerzahl auf dem Schiessplatz Hüslenmoos bei Emmen statt und wird live im Internet übertragen. Die Resultate der Wettkämpfe aus den landesweit zahlreichen Austragungsorten werden in der Zentrale des ESF Luzern 2020 zusammengetragen. Damit können auch Schützen aus dem Ausland, welche jeweils extra zum ESF in die Schweiz reisen, trotz den Reisebeschränkungen am eidgenössischen Schützenwettbewerb teilnehmen.

Der Ständematch wie auch der Akademikerwettkampf werden in Emmen und Kriens durchgeführt. Verzichtet wird indessen auf den zunächst geplanten Festbetrieb mit Musik, Theater, Unterhaltung und Ausstellungen auf dem Gelände der Kaserne Emmen.

Der Ausstich, also die Krönung der neuen Schützenkönigin oder des neuen Schützenkönigs, findet am Sonntag, 11. Juli auf den Schiessständen Emmen und Kriens statt und wird wiederum live übertragen. Seinen Abschluss findet das Eidgenössische Schützenfest Luzern 2020 im Rahmen der ESF-Festwoche im Herbst in Luzern. Während dieser Woche wird auch der offizielle Festakt nachgeholt.

Mit dieser bisher einmaligen Art der Durchführung des ESF setzt das Organisations-Komitee 'ESF Luzern 2020' das Zeichen, dass auch in schwierigen Zeiten sportliche Wettbewerbe möglich sind, wenn entsprechende Schutzmassnahmen erfüllt sind. Die Schützinnen und Schützen beweisen damit auf bemerkenswerte Art ihre Flexibilität und ihr hohes Verantwortungsbewusstsein.

Zur Austragung des ESF Luzern 2020 richtet sich OK-Präsident, Regierungsrat Paul Winiker, in einer Videobotschaft an die Schützinnen und Schützen.

Alle Informationen zum Eidgenössischen Schützenfest Luzern sind unter 'lu2020.ch' ersichtlich.

logo ssvAb dem 1. Januar 2015 wird das neue Kommunikationskonzept des Schweizer Schiesssportverbandes umgesetzt. Neu wird auf Basis der bisherigen Pflichtabos den Vereinen ein Kommunikationsbeitrag von CHF 38.00 verrechnet. Als Gegenleistung für diesen Beitrag erhalten alle Lizenzierten 4 Ausgaben der Zeitschrift 'SchiessenSchweiz' sowie per E-Mail 6 - 8 Newsletter pro Jahr.

Damit weiterhin alle Informationen zum Schiesssport zugestellt werden können, ist es notwendig, die E-Mail-Adressen in der Vereins- und Verbands-Administration (VVA) zu erfassen. Nur so kann ab dem 1. Januar 2015 ein vollumfänglicher Informationsfluss gewährleistet werden.

Auf Grund dieser Umstellung wurden in den vergangenen Tagen sämtliche Mitgliederdaten auf ihre Vollständigkeit überprüft. In den nächsten Tagen wird jedes Vereinsmitglied mit einem individuellen Schreiben bedient, worauf weitere Einzelheiten zu entnehmen sind.

Sofern das Bedürfnis besteht, können nach wie vor einzelne Produkte in Papierform bezogen werden. Die Kosten werden den jeweiligen Bestellern durch den Schweizerischen Schiesssportverband direkt in Rechnung gestellt.

  • Newsletter in Papierform: CHF 15.00 pro Jahr
  • Einzelabo 'SchiessenSchweiz' für Nichtlizenzierte: CHF 20.00 pro Jahr
  • Kombiabo 'SchiessenSchweiz'/Newsletter: CHF 30.00 pro Jahr

Entsprechende Bestellungen sind autonom und schriftlich, unter Angabe der persönlichen Lizenznummer, an folgende Anschrift zu richten: Abo-Service, Lidostrasse 6, 6006 Luzern.

logo CHAuf der Website des Bundes wird der sichere Umgang mit der persönliche Waffe thematisiert. Dazu wurde ein Video veröffentlicht, worin die wichtigsten Sicherheitsvorkehrungen hervorgehoben werden. Da nicht nur die Pflichten des Schützen, sondern auch derer der Schützenmeister und Vereine thematisiert werden, ist dieses Video sicherlich für alle von Interesse.